Kinder - Kirche SZB

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

GRUPPEN

KINDERGOTTESDIENST - CHRISTENLEHRE

Auf den Spuren der Natur
„Auf den Spuren der Natur“ ist das Motto unserer Abschlussfahrt. Wie in den vergangenen Jahren wollen wir Löwenkinder zwei schöne Tage im Waldschulheim „Conradswiese“ verbringen. Wir haben viel über Gottes Schöpfung erfahren und möchten unser Wissen vertiefen, indem wir die Schönheiten der Natur erforschen und erleben. Gemeinsam wollen wir Pflanzen entdecken, Baumarten bestimmen, den Waldlehrpfad erkunden, Tierarten kennenlernen und bei der Pflege von Waldbeständen mithelfen. Auch haben wir zum ersten Mal richtig Unterricht und können in einem “Klassenzimmer“ an Schulbänken sitzen, wo wir gespannt den Geschichten des Försters zuhören. Viel Wissen haben wir schon durch unsere Waldtage. Ganz besonders freuen wir uns auf die geplante Nachtwanderung, bevor wir müde ins Bett hüpfen. Unsere Erzieherinnen Angela und Kerstin verbringen mit uns diese zwei schönen Tage. Wir freuen uns alle darauf und möchten Gott danken für unsere wunderschöne Natur.
Unseren Schulanfängern wünschen wir einen schönen Sommer und einen Guten Start in der 1. Klasse. Möge Gott sie behüten und auf all ihren Wegen begleiten.
Ihre Kerstin Hilbert
_______________________________________________________________________________________________________________________________
Unsere Schulanfänger 2016
 10 Schulanfänger werden im Juli dieses Jahres unseren Kindergarten verlassen und in die Schule gehen. Viele von ihnen sind seit ihrem 2.Lebensjahr bei uns und haben gemeinsam den Tag im Kindergarten verbracht. Die Schulvorbereitung läuft. Es wird gebastelt, erzählt, gerechnet, gesungen, der Wald erkundet und vieles mehr. Wir haben einen Ausflug zur Bowling Bahn gemacht, was allen sehr viel Freude bereitet hat. Weitere Höhepunkte sind geplant. Wir wollen in den Tierpark Waschleithe  wandern, das Eisenbahnmuseum in Schwarzenberg besuchen, sowie eine Übernachtung im Kindergarten mit gemeinsamen Frühstück der Eltern. Zwei Tage fahren wir in das Landschulheim Conradswiese, wo wir unser Wissen von den Waldtagen auf die Probe stellen können. Dort feiern wir auch unser Zuckertütenfest. Für diese schöne Kindergartenzeit sind wir alle sehr dankbar. Ein Dankeschön auch an unsere Eltern für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung bei Höhepunkten im Kindergarten. Wir wünschen unseren Schulanfängern noch eine schöne Sommerzeit und einen guten Start in der Schule. Möge Gott sie behüten und auf all ihren Wegen begleiten.
Ihre Kerstin Hilbert
_______________________________________________________________________________________________________________________________
Liebe Kinder!
Schon wieder ist ein Jahr fast vorübergegangen. Es ist Oktober, die Kinderbibeltage liegen hinter uns - um erstenmal als LEGOtage, ich hoffe es hat euch Freude bereitet. Und somit ist es ein Grund zur Dankbarkeit!! Wie wichtig diese ist, haben wir ja zum Schuljahresbeginn beredet. ( Fotos sind in dieser Ausgabe leider nicht mit drin, da der Redaktionsschluss leider schon vorher war.Aber vielleicht findet ihr euch ja auf den Bildern vom Gemeindefest. )
Dazu kommt auch unser Erntedankfest. Ich vermute, wenn ihr dies lest, ist es schon vorüber. Aber dankbar sein, das sollte nie vorübergehen. Es darf uns so gut gehen, Tag für Tag werden wir beschenkt mit Nahrung, Kleidung und lieben Menschen um uns herum.
Wer dankbar ist hat doppelte Freude - weil er sich erinnert an die guten Erlebnisse.
Wer dankbar ist hat ein fröhliches Herz - weil er sich erfreuen kann an den Erinnerungen.
Wer dankt ist grundsätzlich zufrieden und glücklich - weil er sich über schöne Erlebnisse nicht ärgern wird. Uns so ist die Dankbarkeit ein Schlüssel für ein fröhlliches und glückliches Leben.
Dank hat auch immer eine Richtung - zu dem Geber der Gaben. Laßt uns dies nie vergessen und stets für Gottes Güte danken.
Ich bin jedenfalls so dankbar für alle Helfer. Bei den LEGOtagen und auch all denen, die in der Zeit meines Kranks die Christenlehre vertreten. Es ist ein SEGEN so liebe Menschen um einen herum zu haben. Und auch ihr gehört dazu, denn ohne euch würde Christenlehre ja keinen Sinn machen. Meine Bitte an euch: macht es den Helfern nicht zu schwer. Kommt und macht fröhlich mit - denn so kann es eine Stärkung für alle werden.
Eine richtig gute Nachricht möchte ich euch jetzt aber noch mitgeben:
In den Winterferien vom 13. - 17.2.2017 dürfen wir wieder nach Röhrsdorf fahren. Auch wenn ich jetzt eine Weile krank bin - die Rüstzeit steht. Anmeldebeginn ist wie jedes Jahr am 2.Advent zum Familiengottesdienst.
Liebe Grüße und bleibt behütet
Euer Christoph Günz


_______________________________________________________________________________________________________________________________
Adventskalender der besonderen Art
Es dauert nicht mehr lange und die Adventszeit beginnt. Viele Eltern werden wieder für ihre Kinder Adventskalender vorbereiten und individuell und liebevoll füllen.
Mein Anliegen ist es, dass sich auch mal Erwachsene überraschen und beschenken lassen.
Deshalb möchte ich ein besonderes Projekt vorstellen: „Ein etwas anderen Adventskalender“.
Gebraucht werden dafür Menschen, die etwas zum Adventskalender beisteuern und zwar 24 mal das gleiche gefüllte Päckchen: etwas gebasteltes, gekauftes, geschriebenes .....
Es muss sich als Kalenderfüllung für einen Erwachsenen eignen.
Am 12. November um 10 Uhr treffen wir uns mit den vorbereiteten und schon eingepackten Päckchen im Pfarrsaal, um die Kalender zusammenzustellen. In jedem Kalender soll von jedem etwas drin sein. Dann können alle einen bunt gemischten Adventskalender wieder mitnehmen. Bitte für den Heimtransport eine große Tüte oder einen Karton mitbringen.
Es ist auch möglich, zwei verschiedene Sachen je 24 mal beizusteuern. Dann kann man auch zwei Kalender wieder bekommen. Je mehr sich beteiligen, desto vielfältiger gefüllt sind die Adventskalender. Wenn weniger als 24 Leute mitmachen, sind manche Päckchen doppelt im Kalender.
Bitte keine Zahlen auf die Päckchen kleben, sonst erschwert es das Zusammenstellen.
Zum Anmelden (wichtig für die Planung) und bei Fragen bitte an mich wenden: Email: baerbel.guenz@web.de , oder Tel.: 03774-21184.
Nun wünsche ich allen, die sich beteiligen wollen, viel Freude beim Überlegen, basteln, besorgen und einpacken. Ich jedenfalls freue mich schon darauf und auch auf alle, die mitmachen. Es wird bestimmt eine tolle Sache.
Eure Bärbel Günz
_______________________________________________________________________________________________________________________________




An jeden Sonntag
findet während der Predigt auch Gottesdienst für unsere Kinder statt.
Für ganz kleine Kinder gibt es die
Möglichkeit, in die "Krabbelstube" zu gehen.

ttt

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Crandorf
14:30 Uhr
Klasse 3+4

Heide
15:00 Uhr
Klasse 1-4

Wildenau
15:30 Uhr
Klasse 0-4

Altstadt
14:30 Uhr
Klasse 1-4

Sachsenfeld
14:45 Uhr
Klasse 1-4

Crandorf
15:30 Uhr
Klasse 0-2

Hofgarten
16:30 -18:00
ab Klasse 5
 MÄDELS


Hofgarten
16:30 -18:00
ab Klasse 5
    JUNGS

Antonsthal
16:15 Uhr
Klasse 1-6

Bermsgrün
17:00 Uhr
Klasse 1-4

Die Kontaktperson ist Diakon Christoph Günz.
Er ist erreichbar unter Telefon: 03774 21184 oder unter  diakon.c.guenz@st-georgen-schwarzenberg.de










Findet Ihr Euch wieder?

Bilder von der Kinderrüstzeit mit Christoph und Matthias in Röhrsdorf Frühjahr 2016.

 
09.01.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü