Musiksommer 2016 - Kirche SZB

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 "Zwischen den Welten" - Musiksommer 2016
 
Zu insgesamt 9 Konzerten voller Vielfalt und mit musikalisch hohem Anspruch lud die Kantorei St. Georgen unter der Organisation und Leitung des KMD Matthias Schubert nach Schwarzenberg ein.
Getreu dem Motto der Konzertreihe gaben Künstler aus unterschiedlichen Ländern im Erzgebirge Konzerte auf hohem Niveau. Gäste aus Israel, Großbritannien, Russland und Kanada schlugen mit ihren Darbietungen einen weiten Bogen um die musikalische Welt, der hier in Schwarzenberg auf ein interessiertes und anspruchsvolles Publikum traf.
Dabei waren mit dem Vogler-Quartett und dem Mandolienenspieler  Avi Avital, der Gruppe „Resonantia“ und dem "Thüringischen Singkreis" Interpreten von internationaler Größe vertreten.
Die Gruppe „Exprompt“ entführte die Zuhörer ins traditionelle Russland und begeisterte mit russischen Volksweisen, Klezmern und jiddischen Liedern.
Wenn auch nicht für jedermann, so war das Gastspiel Sarah Kaisers und ihrer Band ein weiterer Höhepunkt im Laufe der montäglichen Konzerte. Sie drang mit ihren Interpretationen von Texten des großen Liederdichters Paul Gerhardt tief in die Seele vor, vorausgesetzt, man war bereit, sich darauf einzulassen.
Mit ihrem Programm einer kulinarisch-musikalischen Reise um die Welt setzten die Musiker des Blechbläserquintetts „emBRASSment“ einen heiteren und würdigen Abschluss der diesjährigen Montagskonzerte, welche mit dem Motto: „Zwischen den Welten“ überschrieben waren.
 
Was in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit kurzen Orgelabenden begann, entwickelte sich in den Jahren unter der Führung engagierter und mutiger Kantoren zu einem musikalischen Angebot, dass in Sachsen und darüber hinaus seinesgleichen sucht. Dafür gilt den Organisatoren ein spezieller Dank.
Dank aber auch an die vielen musikbegeisterten Besucher, die sich nicht nur von traditioneller Kirchenmusik begeistern ließen, sondern sich auch auf verschiede Experimente neuer und alternativer Musikstile einließen und mit ihrem musikalischen Interesse die Weiterführung des Musiksommers ermöglichen.
 
Waren bereits in diesem Jahr internationale Künstler von Weltruhm in Schwarzenberg zu Gast, so locken 2017 Namen wie „amacord“ und „Dresdner Kammerchor“ unter Leitung von Hans-Christopf Rademann erneut in die barocke Saalkirche St. Georgen der alten Bergstadt ein.
Freuen Sie sich mit uns auf ein anspruchsvolles Programm im Musiksommer 2017.
J.L.
__________________________________________________________________________________________________________________________________________

 
18.07.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü